MasterGlenium 166 - Fließmittel für den Transportbeton

Was ist MasterGlenium 166?

Das Betonzusatzmittel MasterGlenium 166 ist ein PCE-basiertes Fließmittel. Fließmittel auf PCE-Basis können durch gezielte Auswahl von unterschiedlich konzipierten PCE-Basisformulierungen zielsicher auf eine bestimmte Wirkcharakteristik eingestellt werden. Die PCE-Basisformulierungen unterscheiden sich in ihrer Molekülstruktur. Die veränderbaren Parameter sind dabei die Art der Monomere in der Hauptkette, die Länge der Hauptkette, die Anzahl der negativen Ladungen in der Hauptkette (Ladungsdichte), der Aufbau der Seitenkette und die Länge der Seitenkette im Vergleich zur Hauptkette. Eine gezielte Auswahl von PCE-Basisformulierungen und die Verwendung weiterer Rezepturkomponenten ermöglicht es, für jeden Zementtyp und für jede gewünschte Wirkcharakteristik (verflüssigende Wirkung, Konsistenzhalten) ein maßgeschneidertes Fließmittel herzustellen.

Wo wird MasterGlenium 166 eingesetzt?

MasterGlenium 166 zeigt eine gute verflüssigende Wirkung sowie eine gute Konsistenzhaltung. Es wurde insbesondere für Betone der Konsistenzklassen F2 bis F4 nach DIN EN 206 entwickelt und eignet sich auf Grund der hohen Robustheit besonders für den Einsatz im Transportbeton. MasterGlenium 166 ist für die Herstellung von Luftporenbeton geeignet.

Wie wirkt das Zusatzmittel MasterGlenium 166 im Beton?

MasterGlenium 166 bewirkt gegenüber herkömmlichen Hochleistungsfließmitteln eine deutlich bessere Dispergierung der Zementpartikel. Es entsteht ein sehr verarbeitungsfreundlicher Frischbeton mit hoher Stabilität. Das Produkt wirkt verzögernd auf den Abbindeprozess. MasterGlenium 166 ermöglicht auf Grund seiner Molekülstruktur eine moderate Verflüssigung mit sehr langanhaltender Wirkung. Gleichzeitig zeigt der Beton eine erhöhte Robustheit gegen Schwankungen der Temperatur, der Ausgangsstoffe und der Wassergehalte. Betone mit MasterGlenium 166 haben in einem breiten Dosierbereich ähnliche Konsistenzverläufe. Bei erhöhten Dosierungen von MasterGlenium 166 wird die Festigkeitsentwicklung in den ersten 24 Stunden insbesondere bei kalten Temperaturen verzögert.

Was macht MasterGlenium 166 so einzigartig?

Bei MasterGlenium 166 handelt es sich um ein Kombinationsprodukt auf Basis von PCE und Lignin mit hoher Robustheit und sehr guter Konsistenzhaltung. Es gehört zu einer kompletten Produktgruppe (MasterGlenium 166, MasterGlenium 177, MasterGlenium 188), die den sogenannten Mid-Range-Bereich, also Kombinationsprodukte auf Basis von PCE und Lignin, repräsentiert. Durch die gezielte Wahl der PCE-Polymerkomponenten zeichnen sich die Produkte durch differierende Konsistenzhalte-Performance aus. Auf Grund ihrer Charakteristik sind sie für Transportbetonanwendungen optimal zur Substitution von Lignin-, Naphthalin- und Melaminprodukten geeignet.

Welchen Nutzen haben Sie als Anwender von MasterGlenium 166?

  • moderate Verflüssigungsleistung
  • sehr gute Konsistenzhaltung
  • sehr gut verarbeitbare Betone
  • hohe Robustheit
  • breites Einsatzspektrum
  • Allround-Fließmittel für alle Transportbetonanwendungen
  • zur Substitution von Lignin-, Naphthalin- und Melaminprodukten sehr gut geeignet

Downloads

Ansprechpartner

Finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner

Distribution Finder Finden

Verwandte Referenzen

Download-Bereich

Details

Alle verfügbaren Datenblätter und Leistungserklärungen finden Sie in unserem Download-Bereich.

Zum Download-Bereich